webmaster@ksv-osburg.de           KSV Osburg © Impressum

Home.
Osburg kegelt!!.
News.
Verein.
Jugend.
Bilder.
Links.
Kegelsportverein Osburg e.V.

 

Im Februar 1971 gründeten 12 begeisterte Kegler, angeführt von dem
Gastwirt Johann Schmitz, den Kegel-Sport-Club "Goldene 7" Osburg.
Als Kegelabteilung im Kegel-Sport-Verein Hochwald-Kell (Dachverein von 7 Kegel- Clubs der umliegenden Dörfer) nahm man den Spielbetrieb in der Saison 1971/72 mit zwei Mannschaften auf. Training und Heimspiele fanden von Beginn an auf der "Zwei-Holzbahn-Anlage" im Gasthaus Schmitz statt.
Starker Mitgliederzuwachs und die hervorragende Jugendarbeit von Johann Schmitz waren die Basis, dass bereits in der Saison 1975/76 sechs Herren- und zwei Jugendmannschaften gemeldet werden konnten.
Im Jahre 1977 lösten sich die Osburger Kegler vom KSV Hochwald-Kell und spielen seitdem unter dem Namen "KSV Osburg".

Anfang der 90er Jahre sank die Anzahl der aktiven Mitglieder von 40 auf nur noch 13 Personen. Aus diesem Grund wurde für zwei Jahre eine Spielgemeinschaft mit den Keglern der SG Ruwertal gegründet.
In dieser Zeit fand der Spielbetrieb abwechselnd in Osburg und in Riveris statt.
Nur mit viel Mühe und Idealismus konnte der Spielbetrieb über die Jahrtausendwende aufrecht erhalten werden.
Nachdem das Gasthaus Schmitz im Jahre 2001 verkauft wurde, hat der KSV Osburg e.V. (zwischenzeitlich im Vereinsregister eingetragen) mit dem neuen Besitzer einen Pachtvertrag abgeschlossen.

Ab dem Jahr 1998 bemühte sich der Verein intensiver um die Jugendarbeit.
Dies zahlt sich dahingehend aus, dass für die Saison 2002/2003 eine 3. Mannschaft (welche bereits in ihrer 2. Saison den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte) und für die Saison 2004/2005 eine 4. Mannschaft gemeldet werden konnte. 2005/2006 wurde durch das Nachrücken der Jugend eine 5. Mannschaft gemeldet.
2/3 der aktiven Mitglieder in unserem Verein waren zu diesem Zeitpunkt unter 25 Jahren.
Die Pflege und Reinigung der Kegelbahn-Anlage wurde ausschließlich von den Aktiven übernommen. Die fast 40 Jahre alte Anlage entsprach nicht mehr dem aktuellen Standard und deshalb hoffte man auf den Bau einer Mehrzweckhalle in Osburg mit einer modernen 4-Bahnen-Anlage im Untergeschoss.
Im Jahre 2012 wurde unser Traum von einer neuen 4  Bahnen-Anlage erfüllt. Der Verein kaufte eine gebrauchte Kegelanlage in Eschweiler (Nordrhein-Westfalen) und baute diese in Eigenleistung im Untergeschoss der neuen Mehrzweckhalle ein.

Die Kosten der Anlage und des Inventar im Zuschauerraum musste der Verein selbst tragen. Unterstützt wurden wir durch einen Zuschuss aus der Sportförderung des Landes RLP.

Am 1. April 2012 war die feierliche Einweihung der Turnhalle und der Kegelanlage.

In der erster Saison auf den neuen Bahnen wurde die 1. Mannschaft Meister der Regionalliga und stieg in die Rheinland Pfalz-Liga auf.

In den beiden Folgejahren erzielte sie den 6. Platz und  sicherte sich damit den Klassenerhalt.

 

Im Sportjahr 2015-16 verpassten sie den Aufstieg in die 2. Bundesliga nur mit einem Holz.

Auch in den beiden Jahren danach belegte die Mannschaft einen Platz im oberen Tabellenbereich (3. u.4.).

 

Jugend:

Der Höhepunkt der Jugendarbeit von Johann Schmitz und Edgar Lui war der Deutsche Meistertitel von Juliane Schmitz im Jahre 1973.

Nach dem plötzlichen Tod von Johann Schmitz 1979 ruhte die Jugendarbeit bis zum Jahre 1997, als Rudolf Dewald das Training mit vier 10-jährigen Jugendlichen aufnahm. Intensiviert wurde das Jugendtraining seit dem Jahre 1999. Dreimal wöchentlich wird ein Jugendtraining für die verschiedenen Altersgruppen angeboten. Die Leitung übernahmen Manfred Dewald, Otmar Fass, Werner Scherf und Walter Herrig.
Seit 2015 trainieren Günther Quint und Walter Herrig die Jugend.

Die Vereine der Region Mosel gründeten 2000 die Jugend-Spiel- Gemeinschaft Mosel für die U14 Jugend, um die Besten der Region in einem Team zu vereinen.
Die sportlichen Erfolge blieben nicht aus.

 

Folgende Jugendliche aus unserem Verein standen bei Deutschen-Jugendmeisterschaften und Jugend-WM auf dem Siegertreppchen:


2001 wurden Manuel Krewer und Thorsten Herrig Deutscher Meister in der Mannschaft mit Patrick Dichter (Gilzem),  Thomas Steines und Stefan Schneider (beide Trier Süd). Florian Kasel wurde Vize-Meister im Paarkampf mit Patrick Dichter (Gilzem).
 

2002: Deutscher Meister im Paarkampf wurde Florian Kasel mit Patrick Dichter (Gilzem). Martin Dellwing, Chistian Grünen, Florian Kasel und Dennis Resch erzielten den 3. Platz mit der Mannschaft.
 

2003 wurden Martin Dellwing und Peter Leinenweber Deutscher Meister in der Mannschaft mit Patrick Dichter (Gilzem) und Mike Reinert (Trier). Des weiteren wurde Kristina Krewer im Mixed Paarkampf Deutsche Meisterin mit Patrick Dichter (Gilzem) und Vize-Meisterin im Paarkampf mit Ramona Mittler (Trier). Martin und Peter Leinenweber erreichten einen 2. Platz beim U14-Europa-Cup.
 

2004 belegte Peter Leinenweber einen 2. Platz beim Paarkampf und einen 3. Platz beim Mixed-Paarkampf mit Kristina Krewer auf der Deutschen Meisterschaft. Kristina Krewer belegt einen 3. Platz im Einzel auf dieser Meisterschaft. Mit der Mannschaft errang Peter Leinenweber den 3. Platz.
 

Nach den Deutschen Meisterschaften 2004 wurden Kristina Krewer und Peter Leinenweber aufgrund ihrer guten Leistungen in den Kader der

U18-Jugend Nationalmannschaft berufen.
Die männliche A-Jugend Mannschaft wurde von 2004 - 2006 drei mal in Folge Rheinland-Pfalz-Meister, aber für einen Medaillenplatz bei den Deutschen Meisterschaften reichte es noch nicht.
 

2006 wurden Kristina Krewer und Christian Grünen 3. bei den Deutschen Meisterschaften im Mixed Jugend A.
 

Den Höhepunkt in der Vereinsgeschichte schaffte Kristina Krewer 2006 bei der Junioren- und A-Jugend Weltmeisterschaft in Hoensbroeck (NL).
2 x Weltmeisterin im Einzel, sowie im Mixed mit Patrick Dichter (Gilzem),
1 x Vizeweltmeisterin im Paarkampf mit Veronika Ulrich (Neunkirchen).

 

2007  Kristina Krewer mit Patrick Dichter Deutscher Meister im Mixed und den 2. Platz errang Kristina im Einzel.

Mit der Mannschaft wurde Christian Klöckner 3.

 

2008 Zweimal Deutscher Meister Gina Krewer im Paarkampf mit

S. Göring (Morbach) und mit der Mannschaft.

 

2009 hieß es dreimal Platz 3: Gina Krewer im Einzel, mit Calvin Günter im Mixed und Calvin Günter mit Nico Klink (Trier) im Paarkampf.

 

2011 Deutscher Meister für die Mannschaft mit Calvin Günter und

Platz 2 für Calvin und M. Kron (Trier) im Paarkampf.

 

2012 Nicolas Hurt wird Deutscher Meister mit der Mannschaft.

 

2014 Nicolas Hurt und Calvin Günter belegen den 2.Platz mit der U18 Mannschaft

 

2015 Lukas Schmoll wird Deutscher Meister mit der Mannschaft.

 

2017 Die Mannschaft mit Jonas Schmoll, Maximilian Krugmann,

Paul Petruch und Leon Köhl und das Paar Jonas Schmoll - Luca Ourth (Trier) werden Deutscher Meister.

 

Insgesamt erzielten unsere Jugendkegler seit 2001 27 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften.

Um überhaupt bei den Deutschen Meisterschaften starten zu können, wurden große Erfolge bei den RLP-Meisterschaften von unseren Jugendspielern erzielt.
 

Aktuell (Februar 2018) zählt der KSV Osburg 26 Jugendkegler in 3 Altersklassen.



Der Kegelsportverein Osburg e. V. ist bemüht, diese Erfolgsserie fortzusetzen.



 

Vereinschronik